für pflegende Angehörige: Kraft schöpfen

Gespräche - Austausch - Atem holen - Auszeit - zur Ruhe kommen

24.04.17  14:00-16:00       Bürgersaal

Den Hauptteil der Herausforderung der Pflege zu Hause und der Betreuung von Menschen mit Demenz übernehmen nahestehende Angehörige. Sie leisten dabei über Jahre hinweg oft mehr, als die eigenen psychischen und körperlichen Kräfte es erlauben. Das Risiko einer Überforderung durch Pflege und Betreuung ist gut bekannt. Viele Angehörige fühlen sich belastet, einige geben an, „rund um die Uhr“ von der Pflege und Betreuung in Anspruch genommen zu werden, mehr als die Hälfte auch in der Nacht. Zur körperlichen Erschöpfung kommt das psychische Leid hinzu, Trauer, Ärger, Scham, zum Teil Konflikte in der Familie, Vereinsamung, oft finanzielle Sorgen und das frustrierende Gefühl, jahrelang auf viele eigene Bedürfnisse verzichten zu müssen. Führt dies zu Stress und körperlichen Beschwerden, kann die Pflege zu Hause nicht mehr fortgeführt werden und eine Heimunterbringung muss angedacht werden. Beim Angehörigentreff „Kraft schöpfen“ geht es um Entspannungsübungen, Stressabbau und das Erlernen von Selbstfürsorge. Leitung hat Frau Christine Grundei, Demenzbetreuerin und Yogalehrerin. Zusätzlich laden wir Fachreferenten zu Themen Ihrer Wahl und nach Bedarf ein. Das Angebot ist kostenfrei. Die Treffen finden regelmäßig am letzten Montag im Monat statt. Bitte melden Sie sich an: grunert@nbh-fuerstenfeldbruck oder (08141) 31 66 12