Mittags- und Notfallbetreuung

Mittags- und Notfallbetreuung

30.03.20  

Ab Montag, 16.3.2020 herrscht für Schülerinnen und Schüler Betretungsverbot an allen Schulen in Bayern bis 19.4.2020. Ausnahme: Eine Notbetreuung ab 11 Uhr ist für Kinder gewährleistet, deren Eltern beide in systemkritischen Berufen, z. B. als Rettungskräfte, Pfleger, Arzt, Polizist, bei der Feuerwehr oder als Angestellte/r in Arztpraxen/Laboren usw. arbeiten. Gleiches gilt für Alleinerziehende, die in diesen Berufen arbeiten. Arbeitet nur ein Elternteil in diesem Sektor, besteht kein Recht auf Betreuung. Die Mittagsbetreuerinnen stehen ab 11 Uhr an den jeweiligen Schulen für die Betreuung der Kinder zur Verfügung. Wir sind dazu verpflichtet, die Notwendigkeit der Betreuung zu überprüfen. Eltern von Kindern, die im Rahmen der Mittagsbetreuung zum Essen angemeldet sind, werden wir im Monat April keine Essenskosten berechnen. Dies kompensiert die für den Monat März erfolgte Abbuchung. Hinsichtlich der Betreuungskosten bitten wir Sie aufgrund der besonderen Situation um Verständnis, dass wir diese nicht erstatten können. Die BetreuerInnen haben auch während der Schließung der Schulen einen Anspruch auf Lohnfortzahlung. Diese Zahlungen leisten wir aus den monaltich erhobenen Betreuungskosten. Mit freundlichen Grüßen Christine Grunert Geschäftsführerin